Ab Februar 2024 führen Google und Yahoo wichtige Neuerungen in ihrer E-Mail-Kommunikation ein. Als Nutzer bist du gefordert, aktiv zu werden, denn die Annahme von E-Mails setzt dann einen gültigen DMARC-Eintrag voraus. Dies bedeutet, dass E-Mails, die von einer Domain ohne DMARC-Eintrag gesendet werden, abgelehnt werden könnten. In der Welt des E-Mail-Marketings, wo die Zustellbarkeit entscheidend ist, kann dies bedeutende Auswirkungen haben.

Was ist DMARC?

DMARC, was für Domain-Based Message Authentication, Reporting & Conformance steht, ist ein Protokoll zur E-Mail-Authentifizierung, das dazu dient, die Identität des Absenders zu überprüfen und Spam sowie gefälschte E-Mails zu reduzieren. Ein DMARC-Fehler weist darauf hin, dass eine E-Mail die erforderlichen Sicherheitsüberprüfungen nicht bestanden hat.

Wie behebt man einen DMARC-Fehler?

Überprüfung der DMARC-Einrichtung

Zunächst solltest du sicherstellen, dass dein DMARC-Eintrag im DNS deiner Domain korrekt konfiguriert ist. Ein DMARC-Eintrag ist ein TXT-Eintrag im DNS, der folgendermaßen aussehen könnte: v=DMARC1; p=none; rua=mailto:dmarc-reports@deinedomain.com. Die Richtlinie p=none gibt an, wie mit nicht übereinstimmenden E-Mails umgegangen werden soll.

Überprüfung der SPF- und DKIM-Konfiguration

DMARC setzt auf SPF und DKIM auf. SPF legt fest, welche Mailserver berechtigt sind, E-Mails für deine Domain zu senden, während DKIM eine digitale Signatur hinzufügt, die die Authentizität der E-Mail bestätigt.

Testen der E-Mail-Authentifizierung

Nutze Online-Tools, um zu überprüfen, ob SPF, DKIM und DMARC richtig eingerichtet sind. Diese Tools analysieren die E-Mail-Header und geben Feedback zu möglichen Problemen.

Analyse der DMARC-Berichte

Analysiere die DMARC-Berichte (Aggregate Reports und Failure Reports), die du erhältst, um zu verstehen, warum Fehler auftreten. Diese Berichte zeigen dir, welche E-Mails als nicht authentisch eingestuft wurden und warum.

Anpassung der DMARC-Richtlinie

Basierend auf den Ergebnissen deiner Tests und der Analyse der DMARC-Berichte, solltest du deine DMARC-Richtlinie anpassen. Möglicherweise musst du die Richtlinie von p=none auf p=quarantine oder p=reject ändern.

Regelmäßige Überprüfung und Anpassung

DMARC ist kein einmaliges Setup. Überprüfe die Einstellungen regelmäßig, insbesondere nach Änderungen an der E-Mail-Infrastruktur.

DMARC und E-Mail-Marketing

Im E-Mail-Marketing ist die Zustellbarkeit von entscheidender Bedeutung. Ein korrekt konfigurierter DMARC-Eintrag kann dazu beitragen, dass deine Marketing-E-Mails den Posteingang erreichen und nicht in Spam-Ordnern landen. Dies verbessert die Sichtbarkeit deiner Kampagnen und stärkt das Vertrauen in deine Marke.

Fazit

Die Implementierung von DMARC ist ein wesentlicher Schritt zur Verbesserung der E-Mail-Sicherheit und zur Maximierung der Zustellbarkeit deiner Marketing-E-Mails. Indem du die oben genannten Schritte befolgst, kannst du sicherstellen, dass deine E-Mails die Empfänger erreichen und dein E-Mail-Marketing effektiv bleibt.

weitere Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert